Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Geltung der AGB sowie Art und Umfang der Verträge

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die Grundlage unserer Angebotserstellung und werden mit der Erteilung eines Auftrages über Beratungsleistungen und / oder Schulungen verbindlicher Vertragsbestandteil, d. h. vom Kunden anerkannt.

Die von proWert Consulting GmbH abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist. Der Umfang eines Beratungsauftrages beinhaltet ausschließlich beratende Tätigkeiten, d. h. eine Auskunftserteilung über wirtschaftliche Sachverhalte und Zusammenhänge. Beratungsleistungen in Rechts- und Steuerfragen werden von der proWert Consulting GmbH nicht erbracht. Der Umfang von Schulungen umfasst vereinbarte Sachverhalte. Gegenstand aller Verträge ist jeweils die Leistung der vereinbarten Beratung und / oder Schulung, nicht der Erfolg.

§ 2 Auftragserteilung

Die Beratungstätigkeit erfolgt grundsätzlich auf der Grundlage schriftlich erteilter Aufträge. Diese müssen neben der Aufgabenstellung und / oder Definition des Leistungsumfangs, die einzuhaltenden Termine sowie die vereinbarte Vergütung enthalten.

§ 3 Auftragsausführung

Die proWert Consulting GmbH führt alle Tätigkeiten sorgfältig und unter Beachtung branchenspezifischer Grundsätze durch. Alle Bewertungen, Empfehlungen und Prognosen erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, mündliche Auskünfte gelten nur nach schriftlicher Bestätigung. Die fachgerechte Erbringung der Leistungen wird maßgeblich beeinflusst durch die Mitarbeit des Auftraggebers.

Bei besonderem Bedarf ist die proWert Consulting GmbH berechtigt, nach Absprache mit dem Auftraggeber externe Berater hinzuzuziehen. Hierfür zusätzlich entstehende Kosten werden gemäß den Konditionen in der Auftragserteilung dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Die Geschäftsbeziehung besteht in diesen Fällen weiterhin zwischen proWert Consulting GmbH und dem Auftraggeber, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Erfolgt die Rechnungsstellung direkt zwischen dem externen Berater und dem Auftraggeber, übernimmt die proWert Consulting GmbH keine Haftung für die Leistung der Arbeiten.

§ 4 Pflichten des Auftraggebers

Der Auftraggeber stellt der proWert Consulting GmbH alle für die Durchführung des Auftrages relevanten Unterlagen und Auskünfte zur Verfügung. Der Auftraggeber wird darüber hinaus die proWert Consulting GmbH unaufgefordert von allen ihm bekannten Sachverhalten unterrichten, die für die Auftragserfüllung relevant sein können.

§ 5 Honorar und Auslagenerstattung

Das Honorar für die Ausführung von Aufträgen sowie die Erstattung von Auslagen der proWert Consulting GmbH richtet sich nach den in den Angeboten und Aufträgen festgelegten Konditionen und Honorarsätzen sowie sonstigen Vergütungen, soweit in besonderen Fällen nicht Abweichendes schriftlich bestimmt wird.

Wird die Ausführung des Auftrages nach Vertragsunterzeichnung durch den Auftraggeber verhindert, hat die proWert Consulting GmbH gleichwohl Anspruch auf das vereinbarte Honorar. Die proWert Consulting GmbH kann die Fertigstellung ihrer Leistung von der vollen Befriedigung der Honoraransprüche abhängig machen. Die Beanstandung der Arbeiten der proWert Consulting GmbH berechtigt, außer bei offenkundigen und schriftlich angezeigten Mängeln, nicht zur Zurückhaltung der ihr zustehenden Vergütungen.

Alle Rechnungen sind sofort und ohne Abzug fällig. Bei Zahlungsverzug sind vom Auftraggeber Verzugszinsen in Höhe von 6,00 Zinspunkten über dem jeweiligen Basis-zinssatz der Bundesbank zu zahlen. Die Honorarsätze und sonstige in Rechnung gestellte Beträge enthalten keine Umsatzsteuer, diese wird dem Auftraggeber zusätzlich in Rechnung gestellt.

§ 6 Haftung

Die proWert Consulting GmbH haftet für Schäden nur im Falle, dass ihr Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann, und zwar im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Dies gilt auch für Verletzung von Verpflichtungen durch beigezogene Kollegen (siehe auch § 3).

Die proWert Consulting GmbH haftet in Fällen fahrlässiger Pflichtverletzung bis zur Höhe des nach Art der Leistung vorhersehbaren, vertragstypischen Durchschnittsschadens, maximal bis zu 25.000,– €; gleiches gilt für entsprechende Pflichtverletzungen gesetzlicher Vertreter und Erfüllungsgehilfen der proWert Consulting GmbH.

Für indirekte Schäden oder Folgeschäden (z. B. entgangener Gewinn, ausgebliebene Einsparungen) haftet die proWert Consulting GmbH nicht. Jegliche Haftung gegenüber Dritten ist ausgeschlossen. Der vorliegende Vertrag begründet keine Pflichten zugunsten Dritter. Die Bestimmungen dieses Paragraphen gelten insbesondere auch für Verzugsschäden.

§ 7 Urheber- und Nutzungsrecht

Die proWert Consulting GmbH behält an der gelieferten Leistung das Urheberrecht. Die erstellten Beratungsleistungen sind geistiges Eigentum der proWert Consulting GmbH. Der Auftraggeber erwirbt mit vollständiger Bezahlung des Auftrags ein nicht übertragbares Nutzungsrecht an den ihm zur Verfügung gestellten Daten, Unterlagen und Arbeitsergebnissen. Die Befugnis ist nicht übertragbar, so dass das Nutzungsrecht auch nach Bezahlung des Honorars ausschließlich für eigene Zwecke des Auftraggebers und nur in dem im Auftrag bezeichneten Umfang gilt. Eine Weitergabe auch innerhalb eines Konzern oder Unternehmensverbundes des Auftraggebers bedarf ebenfalls der schriftlichen Genehmigung durch proWert Consulting GmbH, sofern die Weitergabe über das vertraglich vereinbarte Nutzungsrecht hinausgeht. Alle Beteiligten sind nur nach gesonderter schriftlicher Übereinkunft zur Weitergabe urheberrechtlich relevanter Ergebnisse aus der Auftragserfüllung an Dritte berechtigt. Publikationen zum Ergebnis der Arbeiten bzw. zu Teilergebnissen sind stets nur nach Absprache und bei Kenntlichmachung der Quelle vorzunehmen.

Der Auftraggeber ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass die Regelungen dieses Paragraphen auch von seinen Mitarbeitern und  Kooperationspartnern beachtet werden. Bei Verstoß gegen das Nutzungsrecht durch den Auftraggeber, wird für jeden Fall der Zuwiderhandlung eine Vertragsstrafe bis zu 500.000,– € fällig. Die Geltendmachung weitergehender Rechte durch die proWert Consulting GmbH bleibt hiervon unberührt.

§ 8 Verschwiegenheitspflicht

Die proWert Consulting GmbH und ihre Mitarbeiter behandeln alle unternehmensbezogenen Daten und Informationen des Auftraggebers vertraulich und wahren Stillschweigen gegenüber Dritten. Die gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes werden eingehalten. Die Pflicht der Vertraulichkeit besteht auch über die Beendigung der Zusammenarbeit hinaus. Ausgenommen hiervon ist die Nennung des Kunden als Referenz, soweit der Auftraggeber dem nicht ausdrücklich bei Auftragsvergabe widersprochen hat.

§ 9 Kündigung

Aufträge können jederzeit aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist, im Übrigen jedoch mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gekündigt werden. Kündigt der Auftraggeber aus wichtigem Grund oder fristgemäß, so hat die proWert Consulting GmbH Anspruch auf den bis dahin angefallenen Teil der Vergütung. Kündigt die proWert Consulting GmbH aus wichtigem Grund, den der Auftraggeber zu vertreten hat (z. B. Unterlassung der Mitwirkungsverpflichtung durch den Auftraggeber trotz Mahnung und Fristsetzung), so behält sie den Anspruch auf die volle vereinbarte Vergütung, ohne dass eine Gegenrechnung der freigesetzten Arbeitskraft erfolgt.

§ 10 Rechtsanwendung und Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Hannover.

§ 11 Sonstiges

Ergänzungen, Änderungen und Nebenabreden dieser Bedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die Ungültigkeit oder Nichtigkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die Rechtswirksamkeit dieser Bedingungen im Ganzen. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll eine angemessene Regelung gelten, die rechtlich wirksam ist und der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

proWert Consulting GmbH

Hollerithallee 9a
30419 Hannover

Geschäftsführende Gesellschafter:
Frank Schroeder, Marco Idel

Amtsgericht Hannover:
HRB 208752

Finanzamt Hannover Nord UST-Id Nr. gemäß § 27a UStG:
DE 283 480 364

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 Abs.2 RStV:
Marco Idel, Frank Schroeder

Menü